Das Groschenwasser


Das Groschenwasser wird aus einer ganzen Reihe einstmals eigenständiger Gewässer gebildet. Als um 1970 die Rhein-Staustufe Freistett-Gambsheim fertiggestellt war, konnte das im Hinterland anfallende Wasser nicht mehr zum Rhein abfließen. Der gestaute Rhein lag nun immerhin über 11 m höher. Durch Verbinden bestehender Seen und Gerinne wurde ein durch-gehender Gewässerzug parallel zum Rhein von Auenheim bis Freistett geschaffen. So konnte das anfallende Wasser unter-halb der Staustufe in den Rhein geleitet werden.

Eingesetzt wird bei den Sportplätzen von Auenheim (Ortsteil von Kehl) im dortigen nicht mehr bewirtschafteten Baggersee. Man fährt quer über den See in nordöstlicher Richtung. Am Seeausgang befinden sich zwei Schütze und ein Abgang nach links. Hält man sich ganz rechts kommt man in den nun gelegentlich fließenden Stromzug des Groschenwassers. Wenn man sich im strömenden Wasser bewegt und die Orientierungs-punkte E bis 23 bzw. A zu Hilfe nimmt kommt man nach ca. 21 km zum Bootshaus der Freistett-Sasbacher Kanuten.

Unterwegs finden sich viele Stellen um eine gemütliche Rast einzulegen, z.B. (13) Scharfeckhütte (Schatten) oder an der Brücke (16) (Sonne ?). Wer weniger Zeit mitbringt kann schon bei der Schiffswerft Karcher (Freistett) die Fahrt beenden 14 km. Wem die Strecke zu kurz erscheint kann in Kehl beim Bootshaus in den Rhein einsetzen, bei Rhein-km 298,250 in das dortige Verbindungsgewässer umsetzen und hat dann eine Tagesstrecke von 26 km vor sich.

Das Groschenwasser wird zweimal im Jahr ökologisch geflutet, das heißt, der Zustand wie er vor dem Rheinausbau war, wird nachempfunden. Je nach Stauhöhe wird dann das Unterfahren und Umtragen von Brücken schwierig oder unmöglich. Auf eine Befahrung sollte dann verzichtet werden.


Vorfrühling


Sommer


Winterflutung: 06.02.2017 bis 10.03.2017 Fahrbar: Ganzjährig
Sommerflutung: 17.07.2017 bis 25.08.2017 Wasserqualität: Sehr sauber

Strecken:

Auenheim (Baggersee) - Freistett (Werft) 14 km.

Kehl (Bootshaus) - Freistett (Werft) 19 km

Auenheim (Baggersee) - Freistett (Bootshaus DJK) 21 km

Orientierung

E Es gibt drei gute Einsetzstellen für eine Tagestour.

Die "normale Einsetzstelle"ist beim Sportplatz in Auenheim.

GPS-Daten: N 48º 36‘ 31“ O 7º 49 ‘ 46“

Es folgen die Brücken 1 bis 12.

Bei der Brücke 13 liegt die Scharfeckhütte (guter Rastplatz).

Nach der Brücke (18) kommt man in den Druckwasserkanal, der aber bald wieder den Charakter eines Altwassers annimmt.

Zwischen den Brücken 18 und 19 liegt links der Parkplatz der Schiffswerft (Aussetzstelle).

Die Slalomstrecke der DJK Achern liegt bei der Brücke 23. Ab hier stehendes Wasser bis zur Aussetzstelle beim Bootshaus A.