Die Moder

Die Moder ist ein naturnahes Gewässer im Elsaß. Von der Einsetzstelle in Drusenheim bis zur Aussetzstelle an der Mündung in den Rhein gibt es kein Wehr das den Paddelspaß unterbricht. Selbst umgestürzte Bäume können durch die Breite des Flusses praktisch immer umfahren werden. Auch deshalb ist die Moder gut für Paddelanfänger geeignet. Die Berührungspunkte mit der Zivilisation beschränken sich auf die Orte Stattmatten, Auenheim und Fort Louis.

Schöne Rastplätze sind bei Stattmatten (Anglerheim) und Auenheim (nach der Brücke) vorhanden.

Die Strömung ist meist recht flott. Wem die Strecke zu kurz erscheint, kann von der Modermündung auf dem Rhein bis zum Goldkanal weiterfahren und bei den Illinger Kanuten aussetzen.

Durch den Bau der Rhein-Staustufe Freistett-Gambsheim mußte die Modermündung - ehemals bei Neuhaeusel - um ca. 3000 m weiter nach Norden unterhalb des Staus verlegt werden.


Strecken:

Drusenheim (Fußgängersteg) - Mündung       23 km

Drusenheim FGS - Druckwasserkanal  (7)     21 km

Drusenheim - Illingen (Bootshaus)                38 km





Einsetzstelle in Drusenheim



Dichter "Dschungel" der Moder

    Wasserqualität: Gut
    Fahrbarkeit: Ganzjährig


        Orientierung
E Für eine Tagestour setzt man in Drusenheim (Rue des Acacias)
         beim Fußgänger- und Radlersteg ein.

GPS-Daten: N 48º 45‘ 42“ O 7º 57 ‘ 14“

1  Mündung des Kreutzrheins
2  Brücke nach Dalhunden
3  Brücke vor Stattmatten, kurz danach Rastplatz links, Anglerheim Stattmatten (Hale des Pecheurs)
4  Brücke bei Auenheim, danach Rastplatz links,
5  rechts Abgang zum See
6  Brücke bei Fort Louis
7  Brücke, Mündung Druchwasserkanal, mögliche Aussetzstelle.
8  Brücke der Staustufe Iffezheim-Ganbsheim
Die Aussetzstelle befindet sich metergenau an der Modermündung A.